Seminare

Die Seminare CCS – Culture Communication Skills  – aktuelle Termine

Im Seminar schauen wir uns unsere eigene Kultur an, um dann kulturbedingte Unterschiede erkennen zu können. Kenntnisse über kulturell geprägte Regeln, Normen, Werte und Symbole sollen erweitert werden. Wo stören Vorurteile und Stereotypen die Entwicklung von Toleranz, Respekt und Akzeptanz?

Die Seminare bereichern durch gegenseitigen Erfahrungsaustausch. In simulierten Situationen machen wir spielerisch ganz unerwartete und neue Erfahrungen. Eigene und fremde Reaktionen und Verhaltensweisen werden uns bewusst und wir lernen sie zu deuten.

Für einen Einstieg zum Kennenlernen der Thematik biete ich auch Workshops an.

816  interaktives Lernen in simulierten Situationen

 819 Seminarteil-nehmerInnen CCS: Feedback

Drei Stufen zum Erfolg…

Die vom BVV konzeptionierten Kurse bauen inhaltlich aufeinander auf. Nach der Kursstufe Basic können Sie am Professional-Kurs teilnehmen. Der Masterkurs folgt auf das Professional-Seminar.

1. Kursstufe Basic

  • Interkulturelle Situationen beobachten und einschätzen (16 UE*):

An Beispielen aus konkreten Praxisfeldern werden grundlegende Themen des interkulturellen Lernens behandelt: Eigene und fremde Kultur, Kulturgrammatik

8 UE allgemeine Einführung zur Interkulturellen Kompetenz
7 UE Sensibilisierung im zielgruppenspezifischen Handlungsfeld (Verwaltungen, Wirtschaft, Soziale Dienste, Schule, Gesundheit)
1 UE Prüfung

2. Kursstufe Professional

  • Interkulturelles Wissen erfolgreich einsetzen (16 UE*):

Die Kenntnisse in interkulturellen Themenfeldern werden vertieft: Kulturelle Fremdheit, Kulturelle Filter, Techniken des interkulturellen Umgangs, Kulturexploration, Kulturgrammatik und Interkulturelle Kommunikation.

1 UE Prüfung

3. Kursstufe Master

  • Interkulturelles Wissen professionell einsetzen und auf verschiedene Handlungsfelder übertragen (40 UE*):

2 UE Prüfung + Fallstudie

*UE: Unterrichtseinheiten à 45 Minuten

Durch den erfolgreichen Abschluss einer Prüfung am Ende jeder Stufe haben Sie die Möglichkeit, Ihr Wissen zertifizieren zu lassen. Bei dem Xpert-Zertifikat handelt es sich um ein europaweit anerkanntes Zertifikat.

_______________________________________________________________

Themen der Seminare:

  1. Eigene Kultur – Eigenschaften kultureller Systeme, Werte und Normen, Kulturmodelle
  2. Kulturelle Fremdheit – Fremdheit und soziales Leben, Fremdheit in der interkulturellen Begegnung, Bedeutung von Fremdheit, Umgang mit Fremdheit, kulturelle Differenz, Fremdheit als Lernchance
  3. Kulturelle Filter – Wesen und Merkmale menschlicher Wahrnehmung/ im interkulturellen Kontext, Attributionsprozesse, Fehlattributionen, Eigenschaften und Funktionen von Stereotypen/ in der interkulturellen Begegnung
  4. Techniken des interkulturellen Umgangs – Kontrolle emotionaler Betroffenheit, Wahrnehmungspräzisierung, Achtsamkeit in der Kommunikation, Empathiefähigkeit, Perspektivenwechsel, Erweiterung der Handlungsroutinen
  5. Kulturgrammatik – Kulturdimensionen: Zeit, Kontext, Bezug zur Umwelt, Raum, Individualismus – Kollektivismus, Umgang mit Ungewissheit, Umgang mit Macht und Hierarchie, Geschlechterrollen
  6. Interkulturelle Kommunikation – Kommunikation und Interkulturelle Kommunikation, kulturspezifische Unterschiede in der Sprache, kulturspezifische Körpersignale, effektive Interkulturelle Kommunikation

Alle Inhalte werden mit aktuellen Beispielen aus dem interkulturellen Alltag illustriert und mit vielfältigen Methoden didaktisch aufgearbeitet.

___________________________________________________________________

Folgende thematische Schwerpunkte bieten sich an:

1. Interkulturalität in der Wirtschaft: Download: Flyer_Wirtschaft

2. Interkulturalität in Seelsorge und Beratung: Download:  Flyer_Interkulturelle_Seelsorge

3. Interkulturalität in Gesundheit und Pflege:

4. Interkulturalität in der Verwaltung: Download: Flyer_Verwaltung

5. Interkulturalität in der Sozialarbeit:

6. Interkulturalität im Schulwesen: Download: Flyer_Aus-und_Weiterbildung

7. Interkulturalität im FremdsprachenunterrichtDownload:  Flyer_Aus-und_Weiterbildung

Sprechen Sie mich an: irene.martius@culturedecode.de,  Kontakt

____________________________________________________________________

Unsere Zielgruppen:

  • Arbeitgeber/innen und Mitarbeiter/innen aus kleinen und mittleren Unternehmen
  • Mitarbeiter/innen im öffentlichen Dienst, Gemeinde- oder Stadtverwaltung
  • Ärzte und Ärztinnen, Schwestern und Pfleger, Mitarbeiter/innen im Gesundheitswesen
  • Erzieher/innen in Kindergärten und anderen pädagogischen Einrichtungen
  • Pädagogen/innen an Schulen, Hochschulen und Volkshochschulen
  • Sozialpädagogen/innen und Sozialarbeiter/innen in Sozialen Diensten
  • Schüler/innen an der Schwelle zum Berufsleben
  • Mitarbeiter/innen und Mitglieder kirchlicher Institutionen

________________________________________________________________________

Vorschläge:

Kulturen verstehen, Basic, Teil 1 Interkulturelle Kommunikation

Die Globalisierung ist eine große Herausforderung. Menschen aus fremden Kulturen und mit anderen Werten sollen und wollen bei uns integriert werden. Immer wieder kommt es aber zu Missverständnissen, Vorurteile scheinen sich zu bestätigen. Das interaktive Training bietet Migranten und Deutschen die Möglichkeit, Fremdheitsgefühle und gemachte Erfahrungen zu teilen, zu verstehen und einzuordnen. Wir erfahren viel auch über unsere eigene Kultur und werden so immer mehr zu kompetenten Vermittlern.

Kulturen verstehen, Basic, Teil 2 Interkulturelle Kommunikation

Ebenso wie Sprachen funktionieren auch Kulturen nach einer speziellen Grammatik, nach eigenen Regeln, derer man sich im täglichen Umgang miteinander nicht immer bewusst ist. Lernen Sie in diesem 2. Teil des Seminars fremde Kulturgrammatiken genauso wie die eigene kennen. In praktischen Übungen und im gemeinsamen Gespräch lernen wir die Bedeutung der Unterschiede für unser Zusammenleben kennen. Voraussetzung ist die Teilnahme am ersten Teil.

Interessenten können bei vorheriger Anmeldung (spätestens am 25.02.19) am Ende des zweiten Seminartages die Prüfung (45 Minuten) für das europaweit anerkannte Zertifikat Xpert Culture Communication Skills – Interkulturelle Kompetenz Basic ablegen.

Migrationshintergrund, na und? – *Reise durch die Welt der Kinder

Fast jedes zweite Kind hat Migrationshintergrund und einen eigenen Zugang zur Welt. Kultur, Tradition, Religion und Muttersprache beeinflussen die Bildung und Entwicklung eines Kindes. Im Seminar begeben wir uns auf eine spannende Reise durch eigene und fremde Kulturen und beginnen, die Welt mit neuen Augen zu sehen. Eine Pädagogik der Vielfalt entwickeln wir quasi „spielend“, sie ist die beste Voraussetzung für das Leben von Chancengleichheit und Partizipation.
Interkulturell kompetente Erzieherinnen und Erzieher können dieser Vielfalt in der Kita gerecht werden und sie dabei als große persönliche Bereicherung erleben.