Aktuelles

Nachdenken über Heimat

Einladung zum Themenabend mit Vortrag, Podiumsdiskussion und Gespräch am 5.2.2020, 19.00 Uhr im Bürgerhaus Putzbrunn

Es soll Menschen geben, die ihre Heimat über alles lieben. Es soll Menschen geben, die keine Heimat haben. Es soll Menschen geben, die ihre Heimat verlieren und eine neue finden. Es soll Menschen geben, die ein Stück Heimat täglich verschenken. Was ist Heimat?

Müssen wir Angst um „unsere“ Heimat haben, wie uns gerade in Wahlkampfzeiten häufig suggeriert wird? Heimat ist für uns alle doch so viel mehr als eine ideologische Waffe.

Stefan Kreutzer, BR-Journalist und Moderator leitet uns durch einen spannenden Abend mit einem Vortrag von Dr. Florian Kührer-Wielach, (Direktor für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas, LMU) und einer Podiumsdiskussion mit interessanten Gästen. Diskutieren Sie mit!  Der Interkulturelle Stammtisch „Mitanand“ (Putzbrunn, Ottobrunn, Neubiberg) freut sich auf Sie.

Süßer die Hühnerknochen wohl knacken!

SZ-Kolumnisten lesen beim Interkulturellen Stammtisch „Mitanand“

Wenn man Bayern als seine „Neue Heimat“ erkunden will, ist es wichtig zu verstehen, was „Typisch deutsch“ ist. Die SZ Kolumnisten Lilian Ikulumet/Uganda und Olaleye Akintola/Nigeria versuchen dem jede Woche in ihrer gleichnamigen SZ- Kolumne auf den Grund zu gehen und halten uns Deutschen und sich selbst dabei auf wunderbar humorvolle Art immer wieder einen Spiegel vor. Am 26.11. 2019 bekamen die ca. 40 Gäste des Interkulturellen Stammtischs im Neubiberger „Gleis 3“ ein paar lustige Kostproben ihrer Kolumnen zu Gehör. Was fasziniert so viele Deutsche am Yoga-Trend? Kann ich mein Kind hier in aller Öffentlichkeit stillen? Wie kann es sein, dass keiner die Steuererklärung versteht und doch das System hier erstaunlich gut funktioniert? Warum grillt man Schweinefleisch, aber keine Hunde? Und warum zuzeln die Bayern zwar Weißwürste aus, aber keine Hühnerknochen, die so schön knacken und deren Mark so gesund ist? Eine Antwort auf das WARUM ist immer ein Schritt in Richtung gegenseitigem Verständnis. Anregende Gespräche im Anschluss an die Lesung kreisten um weitere kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten und um das große Thema „Heimat“, die von jedem Menschen unterschiedlich empfunden werden kann.

Mehr dazu gibt es bei der nächsten Veranstaltung am 5.2. ab 19 Uhr im Bürgerhaus Putzbrunn zu erfahren. Dorthin lädt der Interkulturelle Stammtisch zu Vortrag und Podiumsdiskussion ein.

Interkulturelles Training für Mitarbeiter*innen in Büros

Moderne Büros müssen heute interkulturell ausgerichtet sein. Die Mitarbeiter*innen sollten daher nicht nur Englischkenntnisse haben, sondern sich auch auf ihre Kunden aus unterschiedlichen Kulturen mit ihren Bedürfnissen gut einstellen können. Mit einer Sensibilisierung in Sachen Kultur, Identität, Werte und Umgang miteinander möchten wir an diesem Abend starten. Bereits erlebte Missverständnisse oder befremdliche Begegnungen aus Ihrem Büroalltag wollen wir behandeln. 

Termin: 20.03.2020, 15.00 – 18.00 Uhr

Ort: Haidgraben 1c, Ottobrunn

Info und Anmeldung: vhs Südost

Migrationshintergrund, na und? – Reise durch die Welt der Kinder

Interkulturelles Training für FachpädagogInnen in der Kita

Fast jedes zweite Kind hat Migrationshintergrund und einen eigenen Zugang zur Welt. Kultur, Tradition, Religion und Muttersprache beeinflussen die Bildung und Entwicklung eines Kindes. Im Seminar begeben wir uns auf eine spannende Reise durch eigene und fremde Kulturen und beginnen, die Welt mit neuen Augen zu sehen. Eine Pädagogik der Vielfalt entwickeln wir quasi „spielend“, sie ist die beste Voraussetzung für das Leben von Chancengleichheit und Partizipation.
Interkulturell kompetente Erzieherinnen und Erzieher können dieser Vielfalt in der Kita gerecht werden und sie dabei als große persönliche Bereicherung erleben.
Eine Prüfung (45 min) zur Erlangung des europaweit anerkannten Zertifikats Xpert-CCS wird auf Wunsch angeboten (50,– €)

Termin
03.07.2020 und 10.07.2020  09:00 Uhr – 17:00 Uhr
2,00 Tage
Veranstalter
Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V.
Institut für Bildung und Entwicklung
Hirtenstr.4
80335 München
Info und Anmeldung ab Sommer 2019: Caritas Institut

Ausbildung zum Kulturdolmetscher

Der nächste Kurs startet in Garching: 18.03.2020 – 06.05.2020

Infos, AnsprechpartnerInnen und Anmeldung

Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V.

Caritasdienste im Landkreis München

Fachdienst Bürgerschaftliches Engagement

Kreillerstr. 24

81673 München

E-Mail: kulturdolmetscher-lkm@caritasmuenchen.de

Telefon Sekretariat: 089/ 436696-26

Telefon Projekt-Team: 089/ 436696-27 /-28

Herbst 2019 in Neubiberg. Flyer: Flyer_Neubiberg_Caritas 2019

Qualifizierung zum Kulturdolmetscher in Zusammenarbeit mit der Caritas München-Landkreis

  • Möchten auch Sie Menschen aus Ihrem Kulturkreis helfen, schneller und besser in Deutschland anzukommen?
  • Möchten Sie einen gegenseitigen Kulturaustausch fördern?
  • Möchten Sie Andere von Ihren eigenen Erfahrungen profitieren lassen und ihren Integrationsprozess unterstützen?

Die Qualifizierung  wird gefördert vom Landkreis München

Artikel aus der Süddeutschen Zeitung vom 12.1.2018